LOGO -DCLI - Centre International Lebret-Irfed

Accueil du site > Documents > deutsch

Geschichte des Centre international Développement et Civilisations – Lebret-Irfed

Das „Centre international Développement et Civilisations – Lebret-Irfed“ (Internationalen Zentrums fuer Gesellschaft und Entwicklung - Lebret-Irfed) versteht sich als Netzwerk von Entwicklungshelfern aus verschiedenen kulturellen und geistigen Ursprüngen, die folgende Überzeugungen vertreten :

  • der Mensch lässt sich nicht auf seine wirtschaftlichen Funktionen reduzieren
  • die Entwicklungshilfe betrifft jeden Einzelnen
  • Entwicklung resultiert nicht aus einer Aneinanderreihung von Projekten, sondern aus einer Artikulation einer lokalen, regionalen und weltweiten Sichtweise
Es sind die gleichen Überzeugungen, die das Lebenswerk von Louis-Joseph Lebret prägten. Das Centre Lebret-Irfed versteht es, mit Hilfe des Zuhörens und des Dialoges, seinen Beitrag zu einer gerechteren und demokratischeren Gesellschaft zu leisten.

Bei Seminaren fördert das Centre Lebret-Irfed den Austausch zwischen Entwicklungshelfern, die sich durch ethnische, kulturelle, religiöse oder soziale Unterschiede auszeichnen.

Die Zeitschrift „Développement et civilisations“ ermöglicht seinen Mitgliedern des Netzwerks die Meinungsäußerung und den Erfahrungsaustausch. Die Methode der Aktionsforschung ist das Kernstück jeder Tätigkeit des Centre Lebret-Irfed.


Suivre la vie du site RSS 2.0 | Plan du site | Contact | Mentions légales | Crédits